Fototipp
im April:

Frühlingsblumen

Tulpen, Narzissen & Co.  – fang den Frühling ein!

Die ersten Knospen und zarten Blüten am Baum, Tulpen, Narzissen und Schneeglöckchen sprießen aus dem Boden und bieten eine farbenfrohe Blütenpracht.

 Lassen Sie sich von dem Frühlingsduft und den bunten Farben verzaubern und fangen Sie wundervolle Frühlingsbilder ein.

Wann ist die richtige Tageszeit dafür? Der Fotograf liebt das Morgen- und Abendlicht – aber im Frühjahr können Sie eine Ausnahme machen und auch tagsüber auf Fotosafari gehen. Die Sonne steht im Frühjahr noch nicht so hoch und die Schatten sind weicher als zur prallen Mittagssonne im Sommer.

Frühlingsblumen
Frau in Frühlingswiese

Einzelne Blumen sind ideal für Nahaufnahmen mit einem lichtstarken Makroobjektiv. Die Frühlingswiese halten Sie mit einem Weitwinkelobjektiv perfekt fest. Ein schwenkbares Display ist hilfreich, wenn Sie Aufnahmen vom Boden weg machen.

Werden Sie kreativ und wählen Sie ungewöhnliche Perspektiven. Fotografieren Sie eine Blume z.B. von unten. Legen Sie sich auch mal auf den Boden (am besten Müllsack als Unterlage einpacken) und entdecken Sie so eine neue Sichtweise der Frühlingsblüher.

Achten Sie auch auf den Hintergrund und das direkte Umfeld Ihres Motives. Spielen Sie mit Schärfe und Unschärfe – eine weit geöffnete Blende erzeugt einen unscharfen Hintergrund und bringt das Hauptmotiv sehr schön hervor.

Weitere Tipps und Informationen rund um das Thema Fotografie finden Sie auch in unserem aktuellen Kundenmagazin.
Eine Übersicht, bei welchen Händlern unser Magazin erhältlich ist, finden Sie hier.

Frühlingswiese
Frühlingsbild Krokus